Unser Verein

Amasiko e.V. wurde im Jahr 2015 gegründet mit dem Ziel, eine Schule und die sie tragende Gemeinde im Südwesten Ugandas zu unterstützen.

Unsere Geschichte:
Während einer Uganda-Rundreise zum Jahreswechsel 2014/2015 lernten die Teilnehmer:innen der Reise die Amasiko Green School kennen.
Ein intensiver Kontakt und Austausch begann….
Die Bewohner dieser Gemeinde hatten 2 Jahre zuvor in privater Initiative eine Schule gegründet, die keinerlei Unterstützung vom ugandischen Staat erhält und komplett von ihnen selbst finanziert werden muss. Die Eltern wollten ihren Kindern die Chance auf Schulbildung ermöglichen. Der Weg zur nächsten öffentlichen Schule erfordert einen mehrstündigen Fußmarsch, die Wege sind zudem aufgrund der häufigen starken Regenfälle oft unpassierbar. Den Kindern von Hamukaka war eine geregelte Schulausbildung somit praktisch verwehrt.
Wir, die Reisenden aus Europa, sahen die unzureichende Ausstattung der Schule, die schlechten hygienischen Bedingungen, die einseitige und nicht immer ausreichende Ernährung der Kinder und die Schwierigkeiten der Finanzierung durch die Eltern. Das Einkommen der Eltern, die von der Subsistenz-Landwirtschaft leben und allenfalls als Tagelöhner ein Einkommen erzielen, reicht schon so kaum für den täglichen Lebensunterhalt.
Wir sahen aber auch sehr engagierte Lehrer und Eltern, die die Bildung der Kinder als Weg in eine bessere Zukunft sehen und unter allen Umständen ermöglichen wollten.
Tief beeindruckt von diesem starken Willen und dem Engagement , aber auch von der ansteckenden Fröhlichkeit der Kinder wurde die Idee einer Unterstützung der Schule durch Gründung eines Vereins durch die Reisenden geboren.

Am 11.Juli 2015 fand die Gründungsversammlung in Fulda statt, am 25.10.2015 war es dann soweit:
Amasiko e.V. wurde als gemeinnütziger Verein anerkannt und ins Vereinsregister Darmstadt eingetragen.

Seither hat sich ein intensiver Kontakt entwickelt durch weitere Reisen in den Folgejahren. In Gesprächen mit Eltern, Lehrern, Kindern und Gemeindevorsteher lernten wir auch das Umfeld mit dem Dorf “ Hamukaka “ besser kennen.

Unsere Grundsätze:
Wir fördern die Selbsthilfe der Bewohner vor Ort, so dass sie aus eigener Kraft ihre Lebensbedingungen verbessern können. Unserer Meinung nach ist Schule und Bildung dazu der geeignete Weg. Durch die Gründung einer eigenen Schule durch die Bewohner ist der erste Schritt getan worden. Diesen Weg unterstützen wir konsequent.

Unser Vorstand:


von rechts nach links:
1. Vorsitzender Dr. Wolfgang Pfaff-Simoneit, Schatzmeisterin Monika Simoneit, 2. Vorsitzender Dieter Schaar

Unsere Mitglieder:innen


10 Vereinsmitglieder:innen und 1 Fördermitglied angereist aus Aachen, Bad Schönborn, Darmstadt, Köln, Recklinghausen und Würselen  bei der Mitgliederversammlung am 10. und 11. 10.2020 in Darmstadt.

 


13 Vereinsmitglieder:innen und 1 Fördermitglied angereist aus Aachen, Bad Schönborn, Bremen, Düsseldorf, Darmstadt, Köln und Recklinghausen bei der Mitgliederversammlung am 06. und 07.04.2019 in Darmstadt.